ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Dienstleistungen

#
[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Fahrdienst / Fahrservice

Für Sie im Bonn-Rhein-Sieg-Kreis unterwegs: pünktlich, zuverlässig, professionell

Sie sind DialysepatientIn und müssen regelmäßig ins Krankenhaus, können den Weg aber allein nicht so einfach bewältigen. Es kann Sie gerade niemand bringen, Sie müssen aber dringend zum Arzt. Sie sind Rollstuhlfahrer und wollen ein Konzert besuchen, haben aber Schwierigkeiten dorthin zu kommen. Auch eine längere Fahrt zu einem Kurort kann schon einmal ein Problem darstellen. Oder Sie benötigen regelmäßig eine Beförderung zu Ihrer Arbeitsstelle, die Sie aufgrund einer Behinderung nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können.

Mobilität ermöglicht die Teilhabe an medizinischer Versorgung und am Leben in der Gemeinschaft. Deshalb ist der Fahrservice des ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel für Sie unterwegs, holt Sie von zu Hause ab und bringt Sie dorthin, wo Sie hin wollen. Wenn notwendig und erwünscht begleiten die ASB-Fahrer Sie auch in die Arztpraxis oder ins Krankenhaus. Hilfestellung bei der Erledigung von Formalitäten erhalten Sie über unsere Einsatzleitstelle.

Geschultes Personal und moderne Fahrzeuge

Die Einsatzleitstelle, die den Fahrservice des ASB koordiniert, ist zehn Stunden (von 6:45 Uhr bis 16:45 Uhr) am Tag besetzt. Die Disposition der Fahrten erfolgt durch geschultes Personal, das moderne Technik, wie zum Beispiel Geo-Routing einsetzt, um schnell und zuverlässig für Sie freie Kapazitäten zu finden und kilometergenau abzurechnen. Dadurch benötigt die Einsatzzentrale in der Regel nur 30 bis 45 Minuten Vorlaufzeit, um Ihre Fahrt zu organisieren.

Wir führen Fahrten zu jeder Tages- und Nachtzeit, 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr, durch.

Anfragen für Fahrten richten Sie bitte an die Einsatzleitstelle zwischen 6:45 Uhr und 16:45 Uhr.

Die Fahrzeuge des ASB-Fahrservices sind alle klimatisiert, haben bequeme Sitzmöglichkeiten, Navigationssysteme und ständigen Funkkontakt zur Einsatzzentrale. Für weitere Reisen stehen komfortable Fahrzeuge des ASB-Fahrdienstes zur Verfügung, in dem auch liegende Patienten befördert werden können.

Ganz gleich, ob Sie mit einem Rollstuhl, einem Rollator oder einer anderen Gehhilfe unterwegs sind, unser Fahrdienst hat das passende Fahrzeug für Sie. Das gilt auch, wenn jemand liegend oder auf einem Tragestuhl befördert werden muss. Rollstühle können kostenlos ausgeliehen werden. Eine Begleitperson kann ebenfalls kostenlos mitfahren. Der Fahrservice organisiert auch Gruppenfahrten für beispielsweise Rollstuhlfahrer oder Schulkinder.

Die Fahrer lenken die Fahrzeuge routiniert und sicher, sie nehmen regelmäßig an Fahrtrainings teil und haben Grundkenntnisse in Erster Hilfe.

Wer übernimmt die Kosten?

Häufig übernehmen Krankenkassen, Versicherungen oder Berufsgenossenschaften die Kosten für Fahrten zum Arzt oder ins Krankenhaus. Fahrten für Menschen, die aufgrund einer Behinderung den ASB-Fahrdienst in Anspruch nehmen, werden von den örtlichen Sozialhilfeträgern übernommen. Selbstverständlich ist es aber auch für Selbstzahler möglich, den ASB-Fahrdienst in Anspruch zu nehmen.

Zugehörige Dokumente / Dateien:
Flyer Fahrservice/Fahrdienst Größe:2,05 MB - Dateityp:pdf

Fahrservice / Fahrdienst - Berichte, Nachrichten

Kontakt
Fahrservice / Fahrdienst
Patrick Lange
Fahrservice / Fahrdienst

Telefon: 0800 / 88 77 112 (kostenfrei) |

Fax: 02241 / 87 07 -44