ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Archiv

07.10.2016

Richtig vorbereitet in die herbstliche Radtour


Wenn es nicht mehr ganz so heiß ist, sind Radtouren genau das Richtige, um die Landschaft, das Wetter und die Bewegung zu genießen. Vielleicht gehören Sie auch zu den immer zahlreicher werdenden Fans der Bewegung auf zwei Rädern. Doch eine längere Tour will gut vorbereitet sein. Nicht nur die Bekleidung, der Schutzhelm und Proviant gehören zur Ausrüstung, auch ein Erste-Hilfe-Set sollte nicht fehlen. Der ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e. V. gibt einen Überblick über die wichtigsten Utensilien für eine Radtour und Erste-Hilfe-Tipps für Radfahrer:

Die passende Kleidung

  • Ein passender Fahrradhelm ist unter Sicherheitsaspekten unabdingbar. Das Tragen ist zwar keine Pflicht, der Helm schützt aber effektiv vor schweren Kopfverletzungen bei Stürzen.
  • Bequeme und luftdurchlässige Kleidung. Für längere Touren ist auch eine spezielle Radlerhose mit Sitzpolster, das Scheuerstellen verhindern kann, sinnvoll.
  • Eine Regenjacke schützt Sie vor Wind und Wetter, eine leichte Kopfbedeckung und ein Tuch für Hals und Nacken vor Sonne.

Die richtige Ausrüstung

  • Ausreichend Proviant und Getränke sind sowohl für die Fitness als auch für das Wohlgefühl unterwegs förderlich.
  • Fahrradflickzeug für kleine Zwischenfälle auf der Tour: Ein Ersatzschlauch, eine Luftpumpe und das notwendigste Werkzeug sollten auch mit dabei sein, damit Sie selbst Kleinigkeiten reparieren können.
  • Ein aufgeladenes Handy, in dem Notrufnummern gespeichert sind, ist wichtig, um eventuell schnell Hilfe holen zu können, wenn doch einmal etwas passiert.
  • Ein Erste-Hilfe-Set mit Verbandpäckchen, elastischer Binde, Vinylhandschuhen, Rettungsdecke, Wundschnellverbände wie Pflaster und Blasenpflaster und eine kleine Schere sind notwendig, damit Sie im Notfall auch selbst umgehend helfen können.

Kurz und gut: Eine gute Vorbereitung ist auch bei einer Radtour durch die herbstliche Landschaft die halbe Miete. Mit dem richtigen Kartenmaterial und der vom ASB empfohlenen Ausrüstung kann eigentlich kaum noch etwas schiefgehen. Wenn doch, können Sie sich zumindest vorübergehend selbst helfen – vorausgesetzt Ihr Erste-Hilfe-Kurs ist nicht länger als zwei Jahre her. Wenn das der Fall ist, könnten Sie Ihr Erste-Hilfe-Wissen beim ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e. V. in einem Erste-Hilfe-Training auffrischen. Mehr zur Ersten Hilfe beim ASB finden Sie hier.

01.10.2016 ASB Bonn im Großeinsatz bei Evakuierung wegen Bombenfund in Köln
11.10.2016 Mehr Betreuung möglich in ASB-Tagespflege

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.