ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Archiv

22.03.2013

Neu: Film zeigt ASB-Schulsanitätsdienst


Jetzt ist er auf den Internetseiten des ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. und des Friedrich-Ebert-Gymnasiums (FEG) zu sehen: Der im November 2012 gedrehte Film über den Schulsani­tätsdienst des ASB. In bewegten Bildern zeigt er typische Situationen, die im Schulalltag auftreten und den Schulsanitäts­dienst in Aktion treten lassen. Schülerinnen und Schüler des FEG, Rettungskräfte des ASB, die Schminkexperten der Realistischen Unfalldarstellung der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) und die Filmproduktionsfirma T-Vision arbeiteten Hand in Hand, um für den Aufbau von Schulsanitätsdiensten zu werben.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So wird am Beispiel eines typischen Unfalls, wie er im Schulalltag vorkommen kann, gezeigt, wie Schulsanitätsdienst funktioniert. Ein Mädchen hat sich in der Sporthalle das Bein gebrochen. Schnell sind die Schulsanitäter vor Ort: Sie alarmieren den Rettungsdienst, kümmern sich um die richtige Lagerung der Verletzten oder leiten andere Maßnahmen der Erstversorgung ein. Sie sprechen Trost zu und überbrücken so die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

„Schulsanitätsdienst ist ein wichtiges Bindeglied in der Notfallkette“, erläutert Susanne Hartmann, Leiterin des ASB-Ausbildungszentrums in Bonn, „zum einen können die jugendlichen Sanitäter für mehr Sicherheit an Schulen sorgen und zum anderen lernen die Schülerinnen und Schüler Verantwortung zu übernehmen, was sich auch auf das soziale Klima an den Schulen positiv auswirkt.“

Mittlerweile hat der ASB an fünf Schulen Schulsanitätsdienste aufgebaut und Jugendliche zu Schulsanitätern ausgebildet. Mit dem Film möchte er weitere Schulen, Lehrer und Schüler für den Aufbau eines Schulsanitätsdienstes gewinnen. Der ASB freut sich, wenn sich Interessenten bei ihm melden.

20.09.2013 ASB unterstützt Aufbau eines Schulsanitäts­dienstes an Förder­schule in Alfter
31.10.2014 Zeit schenken – Freude machen. Machen Sie mit beim ASB-Besuchsdienst!
Kontakt
profil.png
Markus Galetzka
Telefon

0228 - 96 300 -0|

Fax : 0228 - 96 300 -44

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.