ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Mitglieder

#
[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Kulturangebot - Filmfrühstück

Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Interessierte,

Der ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e. V. möchte mit einer Anzahl ausgewählter Kinofilme und Kabarettvorführungen seinen Mitgliedern und Freunden kulturelle Leckerbissen bieten. Im Rahmen eines geschmackvollen Frühstücksbuffets oder Filmabendessens in harmonischer Atmosphäre werden erlesene Filme gezeigt. Verwöhnen lassen, entspannen, genießen - Sie werden sich bei den Veranstaltungen wohlfühlen.

Informationen erhalten Sie unter 0228 / 96 300 -30.



Filmfrühstück: Die göttliche Ordnung
21.01.2018

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand. Beherzt kämpfen die züchtigen Dorfdamen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. Doch in der aufgeladenen Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Gemeinschaft zu zerbrechen.

Veranstaltungsort


Saal der Geschäftsstelle Troisdorf



Kasinostr. 2



53840 Troisdorf

Einlass


10:45 Uhr

Frühstück


11:00 Uhr

Filmbeginn


12:00 Uhr

Veranstalter


ASB Bildungswerk

Ticketpreis 15,50 EUR zzgl. 1,50 EUR Bearbeitungsgebühr


Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen unter bildungswerk@a-s-b.eu oder 0228 / 96 300 -30 und wünschen Ihnen viel Vergnügen!


Filmfrühstück: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen
18.03.2018

1962: John Glenn ist der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff komplett umkreist. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion, der auch als Wettlauf im All geführt wird – zu einer Zeit, als Weiße und Schwarze in den USA noch per Gesetz getrennt werden und von Geschlechtergleichheit keine Rede sein kann. In der NASA aber, wo neben Glenn vornehmlich andere weiße Männer wie Al Harrison und Paul Stafford den Ton angeben, arbeiten drei schwarze Frauen. Deren Namen kennt kaum jemand, ihr Einfluss jedoch ist groß: Den NASA-Mathematerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson ist es zu verdanken, dass Glenns Mission sicher und erfolgreich verläuft…


Filmfrühstück
29.04.2018