ASB-Logo
Arbeiter-Samariter-Bund - Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.
Kasinostrasse 2 - 53840 Troisdorf
http://www.a-s-b.eu/schulsanitaetsdienst.html

Der Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst Bild 01

Große Pause an einem Gymnasium in Bonn: Bei einer Rangelei stürzt die dreizehnjährige Caroline unglücklich auf ihren Arm und bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Ratlos stehen die Mitschülerinnen und Mitschüler um sie herum. Was sollen sie jetzt tun? Schließlich rafft sich einer auf und rennt zu dem Lehrer, der gerade Aufsicht hat.

In der gleichen Situation sind aber auch ganz andere Reaktionen denkbar: Kaum ist Caroline gestürzt, läuft ihre Freundin Paula los und alarmiert die Schulsanitäter Sarah und Konstantin. Diese eilen sofort mit der Sanitätstasche herbei, rufen den Rettungsdienst an und kümmern sich um Caroline, bis die erfahrenen Rettungsdienstkräfte eintreffen.

Über eine Million Unfälle in Schulen pro Jahr

Häufig passieren in Schulen beim Spielen in der Pause oder auf dem Schulhof kleine Unfälle. Auch im Unterricht, etwa beim Sport, gibt es immer wieder kleinere und größere Verletzungen. Im Jahr 2010 wurden 1,3 Millionen Schülerunfälle registriert. Sie sind nie auszuschließen, denn Kinder brauchen Freiräume, im Sportunterricht, in den Pausen, auf Klassenfahrten. Darum ist es besonders wichtig, im Falle eines Falles schnell reagieren zu können. Kein anderer kann das so gut übernehmen wie die Schüler selbst, denn sie sind am nächsten am Geschehen dran: Das ist die Idee hinter dem Schulsanitätsdienst.

Schulsanitätsdienst – was bedeutet das?

Schulsanitätsdienst Bild 06

Schülerinnen und Schüler werden durch den ASB in die Lage versetzt, durch qualifizierte erste Hilfeleistungen die Zeit bis zum Eintreffen professioneller Hilfe, wie Rettungsdienst oder Arzt, zu überbrücken. Schulsanitäter können durch schnellstmögliche und adäquate Hilfeleistung das Ausmaß der Folgen von Unfällen und Erkrankungen verringern. Das kann im täglichen Schulalltag sein, aber auch bei Schulfesten oder Sportveranstaltungen an den Schulen oder auf Ausflügen und Klassenfahrten. Damit leisten sie einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Schüler sowie der Beschäftigten einer Schule. Schülerinnen und Schüler, die beim Schulsanitätsdienst mitmachen, lernen außerdem Verantwortung zu übernehmen, für andere zu sorgen und ein Bewusstsein für Gefahren zu entwickeln.

Das Angebot des ASB

Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) und der ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. möchten gern weitere Schulen in der Region für eine Kooperation im Schulsanitätsdienst gewinnen. Er hilft interessierten Schulen dabei, den Schulsanitätsdienst aufzubauen. Das bedeutet, er bildet die Schulsanitäter aus und organisiert gemeinsam mit der Schule die notwendigen Materialien wie Sanitätstasche, Verbandkästen, Kommunikationsmittel, Listen mit wichtigen Telefonnummern und gegebenenfalls auch einen Sanitätsraum.

Kooperationen des ASB mit Schulen in der Region

Schulsanitätsdienst Bild 03

Zurzeit unterstützt der ASB Bonn, Rhein-Sieg/Eifel e.V. Schulsanitätsdienste an drei Bonner Schulen. Am Friedrich-Ebert Gymnasium in Bonn gibt es ein Kernteam mit zehn Schülerinnen und Schülern und über 150 weiteren Anwärtern. Dort steht ein komplett eingerichtetes Krankenzimmer samt Rettungstaschen zur Verfügung. Vor Ort wird der Sanitätsdienst unter der Obhut eines Lehrers selbstständig durch Schüler organisiert.

15 in Erster Hilfe ausgebildete Schülerinnen und Schüler stehen an der Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn als Schulsanitäter für die Hilfe in Notfällen bereit. An der Gottfried-Kinkel Realschule Bonn sind ebenfalls 15 in Erster Hilfe ausgebildete Schülerinnen und Schüler in der Sanitäts-AG. In beiden Schulen gibt es jeweils Lehrer, die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Interesse? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Wenn Sie Interesse am Schulsanitätsdienst haben oder selbst einen aufbauen möchten, zögern Sie nicht und melden Sie sich bei uns. Gern informieren wir Schüler, Lehrer oder Schulleitungen ausführlich zum Schulsanitätsdienst.

Berichte


Weiter zu Aufgaben und Ziele des Schulsanitätsdienstes

Kontakt

Für ein persönliches Beratungsgespräch stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

Schulsanitätsdienst Ausbildungszentrum Bonn
Susanne Hartmann
Susanne Hartmann
Telefon:0228 / 96 300 -0
Fax:0228 / 96 300 -44
Kontakt
Schulsanitätsdienst
Susanne Hartmann
Susanne Hartmann
Tel.: 0228 / 96 300 -0
Fax: 0228 / 96 300 -44
Erste-Hilfe

DVD Sechs Kurzfilme zu den wichtigsten Notfällen zeigen wertvolle Tipps und Hinweise, wie im Notfall Säuglingen und Kindern schnell und umfassend geholfen werden kann.
Weitere Informationen

iphone App
Unsere kostenfreie Erste-Hilfe Applikation fürs iPhone und für Android. Mit allen Erste-Hilfe und vielen weiteren interessanten Terminen.
Erste-Hilfe App.

Mediathek - Video