ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V.

bewegt Menschen

[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Dienstleistungen

#
[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Krankentransport

Kranke Menschen, die nicht allein oder mit dem Taxi zum Arzt, zur Dialyse oder zu einer Reha-Einrichtung fahren können, können sich auf den ASB-Krankentransport verlassen. Der Krankentransport befördert immer dann Patienten, wenn keine medizinische Notfallversorgung notwendig ist, sondern der Transport planbar ist. Je nach gesundheitlichem Zustand können die Kranken im Liegen oder Sitzen befördert werden - die Fahrzeuge des ASB verfügen über entsprechende Einrichtungen. Während der Fahrt werden die Patienten von erfahrenen Rettungssanitätern betreut. Sie kontrollieren den Gesundheitszustand, um bei einer akuten Verschlechterung sofort Maßnahmen durch Kollegen vom Rettungsdienst einleiten zu können.

In Bonn führt der ASB vom Standort Bonn-Endenich mit 12 Krankentransportwagen über 14.000 Einsätze im Jahr durch. Täglich sind 24 Mitarbeiter im Einsatz. Davon sind 18 ausgebildete Rettungssanitäter, 14 Rettungshelfer und acht leisten hier ihren Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr. Hinzu kommt die Arbeit des ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. an der Leitstelle der Berufsfeuerwehr in der Bonner Innenstadt. Hier sind drei ASB-Mitarbeiter eingesetzt, die Krankentransporte disponieren und ein Mitarbeiter, der von hier aus Intensivtransporte organisiert.

Kontakt
Krankentransport
Dirk Lötschert
Krankentransport

Telefon: 0228 / 96 300 -0 |

Fax: 0228 / 96 300 -44